Galerie im Gluri Suter Huus   Kunst in, von und für Wettingen

Galerie im Gluri Suter Huus
Kunst in, von und für Wettingen

1972 wurde die Galerie im Gluri Suter Huus mit einer Ausstellung der damals noch unbekannten Wettingerin Ilse Weber eröffnet. Seither werden im markanten Fachwerkbau im Wettinger Dorfkern laufend Ausstellungen aktueller Kunst gezeigt.

Das Gluri Suter Huus versteht sich als Schnittstelle zwischen lokaler und überregionaler Kunst, als Gefäss der Reflexion und Auseinandersetzung, welches mit monografischen und mit thematischen Ausstellungen sowie mit einer interdisziplinären Ausrichtung künstlerische und gesellschaftliche Fragen zur Diskussion stellt.

Begleitend gibt das Gluri Suter Huus mit thematischen Kabinettausstellungen einen Einblick in die Kunstsammlung der Gemeinde Wettingen, welche über Tausend Kunstwerke umfasst, wovon ein kleiner Teil permanent in den Räumlichkeiten der Gemeinde (Rathaus, Ämter, Schulen) ausgestellt ist. Die Sammlung setzt sich sowohl aus Schenkungen als auch in den letzten Jahren erfolgten Ankäufen zusammen.

Die Galerie wird geleitet von Dr. phil. Rudolf Velhagen.